Graf & Graf
Literatur– und
Medienagentur

Christian Baron
Ein Mann seiner Klasse

Kaiserslautern in den neunziger Jahren: Christian Baron erzählt die Geschichte seiner Kindheit, seines prügelnden Vaters und seiner depressiven Mutter. Er beschreibt, was es bedeutet, in diesem reichen Land in Armut aufzuwachsen. Wie es sich anfühlt, als kleiner Junge männliche Gewalt zu erfahren. Was es heißt, als Jugendlicher zum Klassenflüchtling zu werden. Was von all den Erinnerungen bleibt. Und wie es ihm gelang, seinen eigenen Weg zu finden.

Mit großer erzählerischer Kraft und Intensität zeigt Christian Baron Menschen in sozialer Schieflage und Perspektivlosigkeit. Ihre Lebensrealität findet in der Politik, in den Medien und in der Literatur kaum Gehör. Ein Mann seiner Klasse erklärt nichts und offenbart doch so vieles von dem, was in unserer Gesellschaft im Argen liegt. Christian Baron zu lesen ist schockierend, bereichernd und wichtig.

Ellen Berg
Willst du Blumen, kauf dir welche

Datest du noch – oder liebst du schon?

Buchhändlerin Lena glaubt an Romantik – und an Liebe auf den ersten Blick. Statt sich der harten Dating-Realität auszusetzen, schwelgt sie lieber in romantischen Liebesromanen. Als der Erfolgsautor Benjamin Floros behauptet, er habe den ultimativen Algorithmus für die Liebe per Online-Dating gefunden, gibt sie erbittert Kontra. Daraufhin wettet Benjamin, dass er mit seiner Liebesformel den perfekten Mann für Lena finden wird. Trotzig lässt sie sich auf das Dating-Experiment ein – und muss bald schon feststellen, dass ihr Herz ins Schlingern gerät.

Der neue Roman von Bestsellerautorin Ellen Berg über die Liebe in all ihren Spielarten – effizient wie in der Dating-App oder romantisch wie bei Jane Austen.

Isabel Bogdan
Laufen

Eine Frau beginnt nach einem erschütternden Verlust zu laufen. Erst schafft sie nur kleine Strecken, doch nach und nach wird das Laufen wieder selbstverständlicher. Was als Davonlaufen beginnt, wird zum Pfad zurück ins Leben. Mit großem Einfühlungsvermögen beschreibt Isabel Bogdan den Weg einer Frau, die nach langer Zeit der Trauer wieder Mut fasst, ihren Lebenshunger und Humor zurückgewinnt – und um ihr Leben läuft.

Isabel Bogdan
Der Pfau

Ein charmant heruntergekommener Landsitz, auf dem ein Pfau verrücktspielt. Eine Gruppe Banker, die zum Teambuilding dort eintreffen. Eine schwungvolle Haushälterin mit gebrochenem Arm, eine gewiefte Köchin sowie Lord und Lady McIntosh, die alles unter einen Hut bringen müssen ... doch dann verschwindet der Pfau.

Eine subtile Komödie in den schottischen Highlands – very british!

Christina Clemm
AktenEinsicht

Gewalt gegen Frauen ist ein alltägliches Phänomen, auch wenn sie nur selten öffentlich wird. "AktenEinsicht" erzählt Geschichten von Frauen, die körperlicher und sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren, und vermittelt überraschende, teils erschreckende Einsichten in die Arbeit von Justiz und Polizei. Nach den neuesten Zahlen des BKA ist jede dritte Frau in Deutsch­land von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen.

Wie gewinnt man nach einer Gewalterfahrung die Selbstachtung zurück, die Selbstbestimmung über das eigene Leben? Wie geht man damit um, dass die Polizei einen angekündigten Mord nicht ernst nimmt? Dass man einem Richter gegenübersteht, der auf dem rechten Auge blind ist? Was macht es mit den Betroffenen, die Täter wiedersehen zu müssen und sich bohrenden Fragen zur Tat zu stellen? Christina Clemm nimmt uns mit auf eine Reise in die Gerichtssäle der Republik, an die Tatorte, in die Tatgeschehen. Es sind Geschichten, die man nicht mehr vergessen wird.

Karen Duve
Fräulein Nettes kurzer Sommer

Fräulein Nette ist eine Nervensäge! Dreiundzwanzig, störrisch und vorlaut, passt sie gar nicht in die Herde ihrer adligen Verwandten. Während ihre Tanten und Cousinen brav am Kamin sitzen und sticken, zieht sie mit einem Berghammer bewaffnet in die Mergelgruben, um nach Mineralien zu stöbern. Und schreibt auch noch Gedichte!

Die Geschichte der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, an die zu ihrer Zeit niemand geglaubt hat - meisterhaft erzählt von Karen Duve.

Wieland Freund
Die Törtel Reihe

Man muss nicht schnell sein, um viel zu bewegen! Der Baumarkt McGrün ist Törtels ganze Welt. Hier ist er geschlüpft, hier fühlt er sich wohl. Doch eines Tages wird er gekauft und – armer Törtel – unachtsam aus dem Autofenster geworfen. So landet Törtel in Müggeldorf, wo das Leben einige Überraschungen für die staunende Schildkröte bereithält und er plötzlich auf viele Tiere trifft!

Kirsten Fuchs
Mädchenmeute

Sieben Mädchen begegnen sich in den großen Ferien bei einem Sommercamp im Wald, das sich schnell als dubiose Angelegenheit erweist. Die Gruppe beschließt, auf eigene Faust Abenteuerurlaub zu machen, natürlich ohne den Eltern Bescheid zu geben, und schließlich wächst auch Charlotte, die anfangs schrecklich schüchterne Ich-Erzählerin, über sich hinaus.

In den Wäldern des Erzgebirges werden Sagengestalten und alte Geschichten lebendig. Die Mädchen erleben Grusel und reale Ängste, Gemeinschaft und Auseinandersetzungen und ein Abenteuer, das sie alle nie vergessen werden.

Thomas Glavinic
Das Leben der Wünsche

Stellen Sie sich vor, Ihre geheimsten Wünsche würden wahr. Die innersten, dunkelsten Wünsche, von denen Sie selbst bisher nichts ahnten. So ergeht es Jonas, dem ein Unbekannter eines Tages ein unerhörtes Angebot macht: "Ich erfülle Ihnen drei Wünsche." Der Ehemann und leidenschaftliche außereheliche Liebhaber lässt sich auf das Spiel ein – mit ungeahnten Folgen ...

Nino Haratischwili
Das achte Leben (für Brilka)

Georgien, 1900: Mit der Geburt Stasias, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt dieses berauschende Opus über sechs Generationen. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet jung den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird, weit weg von seiner Frau. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemberaubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen.
Deutschland, 2006: Nach dem Fall der Mauer und der Auflösung der UdSSR herrscht in Georgien Bürgerkrieg. Niza, Stasias hochintelligente Urenkelin, hat mit ihrer Familie gebrochen und ist nach Berlin ausgewandert. Als ihre zwölfjährige Nichte Brilka nach einer Reise in den Westen nicht mehr nach Tbilissi zurückkehren möchte, spürt Niza sie auf. Ihr wird sie die ganze Geschichte erzählen: von Stasia, die still den Zeiten trotzt, von Christine, die für ihre Schönheit einen hohen Preis zahlt, von Kitty, der alles genommen wird und die doch in London eine Stimme findet, von Kostja, der den Verlockungen der Macht verfällt und die Geschicke seiner Familie lenkt, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und deren Töchtern Daria und Niza und von der Heißen Schokolade nach der Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten, die für sechs Generationen Rettung und Unglück zugleich bereithält.

Alard von Kittlitz
Sonder

Peter Siebert weiß, was alle wollen. Mit absoluter Intuition entwirft er Produkte und Kampagnen, die immer ein Erfolg werden. Deswegen wird er von einer Tech-Firma im Silicon Valley abgeworben, die ein Gerät zur Steigerung der Gehirnleistung entwickelt.

Peter soll es zur Marktreife bringen und begibt sich auf eine Reise, die seine Existenz auf den Kopf stellt. Dafür ist auch die mysteriöse Anne verantwortlich, mit der er in eine verhängnisvolle Beziehung gerät. Wird Peter seinen geheimen Auftrag erfüllen und gleichzeitig authentisch bleiben können? En passant blickt man tief in das Leben sonderbarer Menschen, die seinen Weg kreuzen. Eine rasante Mischung aus Abenteuerroman, Wissenschaftsthriller und Liebesgeschichte.

Sonder: „Die Erkenntnis, dass jeder zufällige Passant ein ebenso intensives und komplexes Leben führt wie man selbst.“ The Urban Dictionary

Karen Köhler
Miroloi

Eine junge Frau lehnt sich auf. Gegen die Strukturen ihrer Gesellschaft und für die Freiheit. Ein Dorf, eine Insel, eine ganze Welt: Karen Köhler erzählt von einer jungen Frau in einer abgeschirmten Gesellschaft. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf allem.

Was passiert, wenn man sich in einem solchen Dorf als Außenseiterin gegen alle Regeln stellt, heimlich lesen lernt, sich verliebt?

Mariana Leky
Die Herrenausstatterin

Zum Heulen schön. Ob vor Lachen oder Rührung ...

Katja Wiesberg verschwimmt die Welt vor Augen. Ihr Mann ist fort, und sie ist ihren Job los. Katja ist allein. Da sitzt auf einmal ein älterer Herr auf dem Rand ihrer Badewanne und stellt sich als Dr. Blank vor. Es ist der Geist ihres ehemaligen Nachbarn. Und noch ein Fremder taucht auf: Nachts steht ein Feuerwehrmann vor der Tür, der behauptet, zu einem Brand gerufen worden zu sein – und nicht wieder geht. Mit entwaffnender Zutraulichkeit nistet er sich in Katjas Leben ein. Erst allmählich begreift sie, wie gut er ihr tut: Ein kleinkrimineller Feuerwehrmann, der Karatefilme liebt, ist gerade das Richtige, um sie zurück ins Leben zu holen. Eine abenteuerliche Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf, zwischen einer aus dem Alltag gefallenen Frau, einem überaus selbstbewussten Liebhaber und einem lebensweisen Toten, den allerdings nur Katja sehen kann. Mariana Lekys Roman verführt in eine Welt, die komischer und trauriger ist als unsere – und dabei geisterhaft menschlich.

Robert Menasse
Die Hauptstadt

In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen. 
In seinem vielfach ausgezeichneten Roman spannt Robert Menasse einen weiten Bogen zwischen den Zeiten, den Nationen, dem Unausweichlichen und der Ironie des Schicksals, zwischen kleinlicher Bürokratie und großen Gefühlen. 
Und was macht Brüssel? Es sucht einen Namen – für das Schwein, das durch die Straßen läuft.

Susann Pásztor
Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Wie begegnet man einer Frau, die höchstens noch ein halbes Jahr zu leben hat? Fred glaubt es zu wissen. Er ist alleinerziehender Vater und hat sich zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter ausbilden lassen, um seinem Leben mehr Sinn zu geben. Bei seinem ersten Einsatz möchte er alles richtig machen. Doch sein Versuch, die sterbende Fraumit ihrer Vergangenheit zu versöhnen, scheitert grandios …

Katerina Poladjan
Hier sind Löwen

1915: Die Bibel einer armenischen Familie ist das Einzige, was den Geschwistern Anahid und Hrant auf ihrer Flucht bleibt. Hundert Jahre später wird der Restauratorin Helen diese Bibel anvertraut. »Hrant will nicht aufwachen«, steht am Rand einer Seite gekritzelt. Helen taucht ein in die Rätsel des alten Buches, in das moderne Armenien und in eine Geschichte von Flucht, Verlust und dem Schmerz, der auch Generationen später noch nachhallt. Klug, bewegend und beinahe märchenhaft: ein Roman wie eine Schatztruhe.

Marc Raabe
Zimmer 19

Mord vor laufender Kamera – Ein neuer Fall für Tom Babylon: Auf der Eröffnungsveranstaltung der Berlinale wird zum Entsetzen aller ein Snuff-Film gezeigt. Das Opfer: die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller. Tom Babylon vom LKA und die Psychologin Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck. Was hat der Bürgermeister zu verbergen?

Mithu Sanyal
Identitti

"Was für eine gnadenlos witzige Identitätssuche, die nichts und niemanden schont. Man ist nach der Lektüre nicht bloß schlauer – sondern auch garantiert besser gelaunt." (Alina Bronsky) - Auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2021

Was für ein Skandal: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Schlimmer geht es nicht. Denn die Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf war eben noch die Übergöttin aller Debatten über Identität – und beschrieb sich als Person of Colour. Als würden Sally Rooney, Beyoncé und Frantz Fanon zusammen Sex Education gucken, beginnt damit eine Jagd nach „echter“ Zugehörigkeit. Während das Netz Saraswati hetzt und Demos ihre Entlassung fordern, stellt ihre Studentin Nivedita ihr intimste Fragen. Mithu Sanyal schreibt mit beglückender Selbstironie und befreiendem Wissen. Den Schleudergang dieses Romans verlässt niemand, wie er*sie ihn betrat.

Ulrich Woelk
Der Sommer meiner Mutter

Sommer 1969. Während auf den Straßen gegen den Vietnamkrieg protestiert wird, fiebert der elfjährige Tobias in Köln der Mondlandung entgegen. Seine Eltern freunden sich mit den neuen Nachbarn an, und deren dreizehnjährige Tochter, Rosa, eigenwillig und klug, bringt ihm nicht nur Popmusik und Literatur bei, sondern auch Berührungen und Gefühle, die fast so spannend sind wie die Raumfahrt. Ein Sommerabenteuer mit tragischem Ende …

Takis Würger
Der Club

Hans Stichler stammt aus einfachen Verhältnissen. Als ihm ein Stipendium für die Universität in Cambridge vermittelt wird und er als Gegenleistung dort Hinweise für ein Verbrechen finden soll, weiß er noch nicht, worauf er sich einlässt. Er verliebt sich in Charlotte, die ihn in die Bräuche der Snobs einweiht. Schon bald muss er feststellen, dass hinter den Türen Dinge passieren, über die keiner spricht.

Eine Geschichte über Familie und Verrat, Freundschaft und Hass, Eliten und Wahnsinn, über das Boxen und die Frage, was wir bereit sind zu geben, um dazuzugehören.

Beltz
Arnulf Zitelmann
Paule Pizolka oder Eine Flucht durch Deutschland

Deutschland, 1944. Als Paule Pizolka (16) zur Musterung eingezogen werden soll, haut er ab, denn er ist gegen Hitlers Krieg. Die Trennung von Ulla, seiner großen Liebe, ist hart, aber Paule bleibt keine andere Wahl.
Auf seiner Flucht quer durch das Deutsche Reich erlebt er den Bombenhagel in Frankfurt und Duisburg ebenso wie die scheinbare Idylle auf dem Bauernhof. Die schlimmste Zeit macht er jedoch im Jugend-KZ Moringen durch. Nur seine Liebe zu Ulla und die Hoffnung, sie irgendwann wiederzusehen, bewahren ihn vor der puren Verzweiflung.
Ungeheuer packend und dicht an seiner eigenen Biographie erzählt Arnulf Zitelmann diese ergreifende Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Nationalsozialismus.

Thienemann-Esslinger
Manuela von Perfall
Als der Dackel aus dem Gemälde verschwand

Museumstiere auf der Flucht: ein Fall für die besten Spürnasen der Stadt!

Der Museumsdirektor ist verzweifelt: Aus allen Bildern sind die Tiere verschwunden, leere Umrisse klaffen in den wertvollen Gemälden! Sogar der berühmte Dackel Lump fehlt! Da muss Familienhündin Nasti eingreifen. Gemeinsam mit dem abgebrühten Straßenhund Zack beginnt sie herumzuschnüffeln. Und die beiden decken einen unglaublichen Fall auf: Die Museumstiere sind aus ihren Bildern gestiegen und außer Rand und Band!